+49 6441 - 805 605 0

Partner LEA Medizintechnik GmbH

Der Hersteller

LEA Medizintechnik GmbH

Die LEA Medizintechnik GmbH wurde 1995 gegründet, mit dem Ziel neue optische Methoden zur nicht-invasiven Untersuchung von lebenswichtigen Parametern aus dem Umfeld universitärer Forschung in Produkte zu überführen. Ein grundlegendes Organisationsmerkmal der LEA ist die enge Verzahnung der Disziplinen Medizin, Ingenieurwesen und Marketing. Auf diese Weise wird ein enger Zusammenhang zwischen Entwicklung, Produktion und Vertrieb geschaffen.


Eine schnelle und zuverlässige Lösung für die Anforderungen des Kunden zu finden, hat für die LEA höchste Priorität. Zur Sicherung höchster Qualitätsanforderungen ist das Unternehmen nach DIN ISO 9001 und ISO 13485 zertifiziert und die Geräte entsprechen den Anforderungen des Medizinproduktegesetzes (MPG).

Die Kooperation

Die Zusammenarbeit der LEA Medizintechnik GmbH und der SaleoMed GmbH konzentriert sich v.a. auf die Bereiche Plastische Chirurgie, Handchirurgie, Dermatologie & Mund-Kiefer, Gesichtschirurgie. Hier übernimmt SaleoMed die Beratung, den Vertrieb und den Service für den Hersteller.


Dazu gehört auch die qualifizierte Probestellung des O2C-Systems bei interessierten Anwendern.


Gerne stehen wir Ihnen dafür und alle anderen Fragen per mail unter o2c@saleomed.de oder telefonisch unter 06441/805 605-0 zur Verfügung.

Welche Herausforderungen gibt es bei der post-operativen Überwachung von Lappenplastiken?

Bei (freien) Lappenplastiken besteht postoperativ ein Komplikationspotenzial z.B. hinsichtlich einer Minderperfusion des transplantierten Gewebes.

Ein schnelles Handeln zur Behebung der Ursache ist notwendig. Die Einführung einer kontinuierlichen postoperativen Überwachung erhöht die Reaktionsgeschwindigkeit, senkt das Risiko einer unnötigen Revision und erhöht damit die Versorgungsqualität.

Wie kann O2C dabei helfen?

Sauerstoff ist von elementarer Bedeutung für Gewebezellen. Der Sauerstoff wird zum größten Teil in gebundener Form über das Hämoglobin, das in den Erythrozyten eingelagert ist, von der Lunge zu den sauerstoffverbrauchenden Zellen transportiert und dort verstoffwechselt.


O2C (oxygen to see) ist ein einfach zu bedienendes und sicheres Überwachungssystem zum kontinuierlichen, nicht-invasiven Monitoring der Sauerstoffversorgung von transplantiertem Gewebe.